disabled sprinter start block

Resilienz – oder die Kraft, sich immer wieder aufzurichten!

Wer etwas wagt, kann verlieren. Wer im Leben nichts wagt, der hat schon verloren. Der hat in Wahrheit nie wirklich gelebt. In jedem Lebensabschnitt sind Verbesserung und damit Ziele durch Veränderung möglich. Selbst bei der Diagnose einer lebensbedrohlichen Krankheit: Dann ist zumindest das Ziel klar vorgegeben – nämlich zu überleben! In Kämpfen wie diesem funktioniert auch unser Limbisches System – unser Autopilot im Gehirn, der uns durchs Leben steuert  – vorausgesetzt man hat sein bisheriges Dasein in positiver Spiralendrehung als Optimist gelebt.

Viele Menschen sterben emotional um ihren 40. Geburtstag herum … und werden dann mit 80 – nach jahrezehntelangem emotionalem Siechtum – tatsächlich auch körperlich bestattet. Eine Existenz nach dem Motto: Besser nichts (mehr) riskieren,
dann kann auch nicht (mehr) viel schiefgehen. Okay, auch dies ist eine typische Instruktion unseres Limbischen (Überlebens-)SystemsIhr Erfolgsweg bedeutet jedoch vielmehr:

Beschreiten Sie aktiv und (selbst)bewusst Ihren Lebensweg. Dabei werden Sie garantiert und ab und zu einmal stolpern und stürzen: Dann stehen Sie wieder auf, klopfen sich den Staub von der Kleidung, richten Ihre Krone zurecht … und gehen Ihren Weg weiter! Genau das bedeutet Resilienz.